loading please wait..

Start-Up Stories

Erleben Sie inspirierende und wegweisende Erfolgsgeschichten von Gründern für Gründer.

FORMHAND

Was uns als Entrepreneure antreibt? Wir lieben die Chance, Dinge selbst in die Hand zu nehmen und gestalten zu können.

Kurzbeschreibung des Produktes

Die FORMHAND Automation GmbH bietet selbstanpassungsfähige Greifer für eine flexible Handhabung in der Produktion und Logistik an. Im Rahmen der Industrie 4.0 wird eine Flexibilisierung in der Produktion und Logistik immer wichtiger. Dies gilt insbesondere für die Handhabungstechnik, in der noch immer auf starre, unflexible Greifer gesetzt wird. So ist es üblich, für nahezu jedes Objekt, das automatisiert gegriffen werden soll, einen eigenen Greifer zu konstruieren bzw. zu beschaffen. Dies führt in produzierenden Unternehmen oder in der (Intra-)Logistik zu riesigen Beständen an verschiedenen Greifern und entsprechend hohen Kosten durch Beschaffung, Installation, Greiferwechsel, Lagerung und Wartung. Die FORMHAND-Technologie stellt hier eine effiziente und effektive Alternative dar.

Den FORMHAND-Greifern gelingt es, mehrere unterschiedliche Objekte zu greifen, indem sich der Greifer an die Geometrie und Oberfläche der Bauteile anpasst. Dem breiten Einsatz der FORMHAND-Technologie kommt darüber hinaus zu Gute, dass auch Objekte gegriffen werden können, die kein herkömmlicher Greifer handhaben kann. Darunter fallen beispielsweise Textilien oder Folien, also biegeschlaffe bzw. nicht-biegesteife Objekte. Erreicht werden diese Vorteile durch den besonderen Aufbau unserer Greifer. Sie bestehen aus einem Granulat-gefüllten Kissen, das sich an unterschiedliche Formen anpassen kann und zum Greifen evakuiert wird. Der modulare Aufbau und die flexible Technologie ermöglichen den Bau von Greifern in verschiedenen Größen und Formen. Dadurch kann ein extrem breites Teilespektrum abgedeckt werden.

Als Querschnittstechnologie können FORMHAND-Greifer in fast allen Gebieten der automatisierten Handhabung eingesetzt werden.

Neuartigkeit

FORMHAND-Greifer sind in der industriellen Welt eine radikale Neuerung, da sie bewusst flexible Elemente in einer starren Produktionswelt einsetzen. Handhabungsprozesse werden mit der FORMHAND-Technologie signifikant vereinfacht. Bisher wurden vor allem Handhabungssysteme eingesetzt, die eine präzise Positionierung der Greifer voraussetzen. Dadurch war es notwendig, die Handhabung schon bei der Entwicklung von Bauteilen vorzudenken, um ausreichende Greifpunkte zu gewährleisten. Die hohe Anpassungsfähigkeit unserer Greifer sorgt dafür, dass bei der Konstruktion der Bauteile keine speziellen und präzisen Greifpunkte mehr eingeplant werden müssen. Dadurch wird auch die Programmierung der Roboter bzw. der automatisierten Produktionsanlage vereinfacht. Die Greifer kalibrieren sich mithilfe der Schwerkraft selbst. Dadurch wird der Greifprozess wesentlich robuster und weniger fehleranfällig.

Skalierbarkeit

Da FORMHAND-Greifer in fast allen Gebieten der automatisierten Handhabung eingesetzt werden können, bieten wir einerseits standardisierte Greifergrößen an, die individuell und flexibel zu kundenindividuellen Lösungen kombiniert werden können. Dadurch wird das Geschäftsmodell einfach skalierbar. Andererseits setzen wir für anwendungsspezifische Speziallösungen auf modernste Fertigungstechnologien, wie zum Beispiel den 3D-Druck. Dadurch können wir kurzfristig kundenindividuelle Lösungen testen und implementieren.

Eine schnelle und leichte Inbetriebnahme durch standardisierte Verbindungen mit Industrierobotern, sowie die einfache (Neu-)Programmierung der Roboter ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber konventionellen Greifsystemen. Darüber hinaus entfällt ein aufwendiges Einmessen und Kalibrieren der Greifer. Unsere Greifer sind als Einzelstück zwar teurer als herkömmliche Greifer, dafür benötigt man bis zu 70% weniger Greifer in Summe.

Kundennutzen

Mit der FORMHAND-Technologie ist es nicht länger notwendig, für jedes Bauteil ein spezielles Greifsystem bereitzustellen. Dadurch wird die benötigte Zahl der Greifsysteme wesentlich reduziert. Dies führt zu einer Reduzierung der Folgekosten, wie beispielsweise die Lagerkosten für die notwendige Infrastruktur von nicht im Einsatz befindlichen Greifern. Auch die Stillstands-, Wartungs- und Rüstzeiten der Produktionsanlagen können deutlich reduziert werden. Durch die hohe Anpassungsfähigkeit der FORMHAND-Greifer und die nicht benötigten dedizierten Greifpunkte auf den einzelnen Objekten, wird die Entwicklung der Bauteile und der Produktions- bzw. Handhabungssysteme erleichtert. Die erhöhte Flexibilität der Produktion sorgt für eine bessere Auslastung und ermöglicht eine schnelle Anpassung an kundenspezifische Wünsche.

 

www.formhand.de